Mi, 21. Februar 2018

In der Europa League

12.02.2018 23:30

Für Sociedad ist Aufstieg gegen Salzburg Pflicht

Die Basken rutschten in der Primera Division auf Tabellenplatz 14 ab. Nach der Pleite gegen Real Madrid übte Coach Eusebio Kritik am Team. In der Europa League muss gegen Salzburg unbedingt ein Sieg her.

Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Meister Salzburg mit zwei Siegen ins neue Jahr startete und die Tabellenführung in der Bundesliga zurückeroberte, befindet sich Real Sociedad, Gegner der Bullen im Sechzehntelfinale der Europa League, in einer handfesten Krise.

Sechs Spiele absolvierte „La Real“ im Jahr 2018 – fünf gingen verloren. In der Primera Division rutschte die Truppe von Coach Eusebio (nicht verwandt oder verschwägert mit der portugiesischen Legende) auf Rang 14 ab.

Zu den sportlichen Sorgen gesellten sich zuletzt personelle. Die Iberer verloren im Winter Abwehrchef Inigo Martinez, der bislang nicht ersetzt werden konnte. Weiterer Vorteil für Salzburg: Die größte Offensivwaffe der Basken wurde „entschärft“, da sich Torjäger Willian Jose (16 Treffer) verletzte, für die Duelle am Donnerstag (19) und am 22. Februar in Salzburg ausfällt.

Druck auf Sociedad-Trainer Eusebio steigt

Für Eusebio, der zunehmend unter Druck gerät, ist ein Aufstieg gegen Salzburg dennoch Pflicht. Wie groß die Anspannung beim 53-Jährigen ist, zeigte sich zuletzt nach der 2:5-Niederlage gegen Real Madrid.

Erstmals kritisierte er sein Team öffentlich, gab sich „sehr nachdenklich“ ob der fehlenden  Intensität und Spannung seiner Kicker. „Bis jetzt habe ich dieses Problem nicht erkannt“, zeigte er sich beinahe ratlos. Und weiß, dass er zum Siegen verdammt ist, seine Truppe am Donnerstag zurück in die Erfolgsspur finden muss. Ansonsten könnte es ihm an den Kragen gehen.

Christoph Nister
Christoph Nister
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden