So, 18. Februar 2018

Georg Dornauer Junior:

12.02.2018 10:48

Ein „erfrischender“ Tiroler SPÖ-Wahlkämpfer

Mit einem beeindruckenden Wahlkampf-Video wartet die Tiroler Zukunftshoffnung der SPÖ, Georg Dornauer der Jüngere, auf. Der Bürgermeister von Sellrain nimmt die neue, erfrischende Tiroler SPÖ beim Wort. Aber sehen Sie selbst!

Dornauer, die Nummer 2 auf der Landesliste der Tiroler SPÖ und Vize von Parteichefin Elisabeth Blanik, haut sich voll ins Zeug. Das beweist er auch mit seinem professionellen Wahlkampfvideo, für das sich der 34-Jährige in einen zugefrorenen Tiroler Bergsee stürzt.

"Es war schon eine kalte Angelegenheit", schmunzelt der SPÖ-Politiker im "Krone"-Gespräch. Aber ein echter Indianer, der noch dazu aus den Tiroler Bergen kommt, kennt keinen Schmerz. Man darf übrigens auch gespannt sein, ob es Nachahmer gibt. Ob auch das Wahlergebnis für die Tiroler SPÖ am 25. Februar erfrischend ist, wird man sehen. Dornauer selbst glaubt ja, dass bis zu 25 Prozent für die Sozialdemokraten aus den Bergen drinnen sind. Und dann wären die Roten natürlich auch ein heißer Anwärter als Koalitionspartner für die ÖVP.

Markus Gassler
Markus Gassler
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden