Di, 24. April 2018

Projekt über Barrieren

12.02.2018 06:30

Echte Helden wurden gesucht und auch gefunden

„Völlig ausgeflippt vor Freude“ sind laut Claudia Tomasini von der Lebenshilfe jene engagierten Schüler, die für ihre Projekte gegen Barrieren in Kopf und Alltag ausgezeichnet wurden. Sie sind Helden mit Zivilcourage, die unter anderem Bücher für blinde Kinder entwickelten, da in diesem Bereich eine Marktlücke besteht.

Mit so viel Zielstrebigkeit hätte die Lebenshilfe Salzburg zu Beginn des Wettbewerbes nicht gerechnet. Schüler aus dem gesamten Bundesland waren aufgerufen, sich im Zuge der 50 Jahr-Kampagne „Gegen Barrieren in Kopf und Alltag“ Gedanken über mögliche Einschränkungen zu machen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten.  14 Schulen haben sich angemeldet, zehn Projekte wurden schlussendlich eingereicht. Herausgekommen sind sehr unterschiedliche, aber dennoch großartige Herangehensweisen, für die die Schüler viel Zeit investierten.

Die Jury kürte im Marmorsaal gleich drei Sieger

- Die Volksschule Mauterndorf, die sich dem Thema „Hörbeeinträchtigung“ widmete. Und das nicht ohne Hintergedanken: Denn ein Mitschüler trägt ein „Cochlea Implantat“, das dem Kind hilft, zumindest ein bisschen was zu hören. Die Kids haben sich mit dem Gerät beschäftigt und das Fingeralphabet gelernt.

- Die Sport-Neue Mittelschule Walserfeld punktete mit ihrem Projekt „Schräge Vögel“. Mittels eines gefilzten Fantasievogels stellte jedes Kind der Integrationsklasse sich selbst dar und formulierte dazu Stärken und Schwächen. So steht nicht die Behinderung im Mittelpunkt, da jeder Mensch ein „schräger Vogel“ mit Talenten und Begabungen ist.

- Die BAfEP Bischofshofen produzierte taktile, mit Braileeschrift beschriftete Bücher für sehbeeinträchtigte Kinder. „Sie fanden heraus, dass es am Markt nur drei solcher Bücher gibt. Sie haben sechs Stück gemacht, die in der Stadtbücherei ausgeliehen werden können“, ist sich Tomasini sicher, dass die Kids in Zukunft anders denken.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wattens gewinnt 3:2
Unentschieden für Wacker, Hartberg und Neustadt
Fußball National
Gehören zu den Großen
AS Rom: Vierzig Millionen vom neuen Trikotsponsor
Fußball International
Vor Saisoneröffnung
Ferienorte an Adria kämpfen mit Naturgewalten
Reisen & Urlaub
Champions League
LIVE: Liverpool gegen AS Roma um Finaleinzug
Fußball International

Für den Newsletter anmelden