Do, 26. April 2018

Filzmoser Zweite

12.02.2018 06:40

„Für Ärzte ist das unerklärlich“

„Es hat sich entsetzlich angefühlt“, sagte Sabrina Filzmoser nach Rang zwei bei den Danish-Open in Vejle. Meinte damit aber nicht ihre Schulter, die sie sich nur 127 Tage zuvor so schwer verletzt hatte. Vielmehr jammerte die 37-jährige Doppel-Europameisterin über ihren Kampfstil.

„Ist das noch gesund Frau Filzmoser“, fragte die „Krone“ die 37-Jährige. „Das hat mich Gesundheit nichts zu tun“, antwortete die Welserin. Aber: Nur 127 Tage nach ihrem schmerzhaften Sehnen- und Muskelabriss (!) in der rechten Schulter stand Filzmoser nun in Dänemark wieder auf der Matte.

Start war nicht geplant
Angereist für ein Trainingslager, entschied sie sich vor Ort für einen Start. „Für meine Ärzte unerklärlich“, sagt die 37-Jährige, die scheinbar in sich mehr Vertrauen hat als in Mediziner: „Ich kenne meinen Körper am besten.“ Dieser wehrt sich noch gegen Maximalbelastungen. „Ich habe noch nicht die Sicherheit um voll durchzuziehen.“ Aber in fünf Wochen steht der Grand Slam im russischen Ekaterinburg an, im April die EM in Tel Aviv.

Macht EM eigentlich Sinn?
„Noch fehlt Kraft“, so die 37-Jährige. „Derzeit dauert das Ansteuern des Muskels ein paar Millisekunden zu lange“, sagt Filzmoser. Was zeigt, wie eng es in der Weltspitze zugeht. Dort war die zweifache EM-Goldene bereits, will wieder dorthin. „Mal schauen ob es bei der EM in Tel Aviv überhaupt Sinn macht.“ Zeigt: In Dänemark war sie alles andere als top-fit.

Markus Neissl
Markus Neissl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden