Do, 26. April 2018

Deutsche Bundesliga

10.02.2018 20:24

Knapper Sieg der Bayern im Hit gegen Schalke

Der FC Bayern führt die deutsche Bundesliga auch nach der 22. Runde mit 18 Punkten Vorsprung auf RB Leipzig an. Der Titelverteidiger gewann vor eigenem Publikum gegen Schalke 04 mit 2:1, womit die Gäste auf Rang sechs zurückfielen.

Robert Lewandowski brachte die Hausherren in der sechsten Minute in Führung, traf damit in jedem der ersten elf Saison-Heimspiele und egalisierte den Rekord seines Trainers Jupp Heynckes, dem dieses Kunststück 1972/73 bei Borussia Mönchengladbach gelang. Der 72-Jährige sah das Tor des Polen allerdings nicht im Stadion - er blieb wegen einer Erkrankung daheim.

Dadurch versäumte Heynckes auch den zwischenzeitlichen Ausgleich von Franco di Santo (29.) und das Siegestor von Thomas Müller (36.), der Schalke-Goalie Ralf Fährmann mit einem Schuss ins kurze Eck überraschte. Bei den Bayern spielte Alaba durch, bei Schalke wurde Guido Burgstaller in der 64. Minute ausgetauscht. Sein Klubkollege Alessandro Schöpf war über die komplette Distanz im Einsatz.

Deutsche Bundesliga, 22. Runde
Freitag
RB Leipzig - FC Augsburg 2:0 (1:0)
Samstag
Borussia Dortmund - Hamburger SV 2:0
1899 Hoffenheim - FSV Mainz 05 4:2
Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 4:2
Bayer Leverkusen - Hertha BSC Berlin 0:2
Hannover 96 - SC Freiburg 2:1
Bayern München - Schalke 2:1
Sonntag
VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach 15.30 Uhr
Werder Bremen - VfL Wolfsburg 18 Uhr

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden