Di, 21. November 2017

Nach der Wahl

30.09.2009 18:52

Gespräche über Regierungsbildung haben begonnen

Nach der Landtagswahl am vergangenen Sonntag haben am Mittwoch die von ÖVP-Landesparteiobmann Landeshauptmann Josef Pühringer als Wahlsieger angekündigten Sondierungsgespräche mit den anderen Parteien begonnen. In dieser ersten Runde soll es um ein "Abstecken" der jeweiligen Vorstellungen und Wünsche von beiden Seiten gehen, unter anderem, was die Ressortverteilung in der Landesregierung betrifft.

Der Start der vertraulichen Gespräche der ÖVP mit SPÖ, FPÖ und Grünen war für 13.00 Uhr angesetzt, der letzte Termin für 19.00 Uhr. Der ersten Sondierungsrunde sollen weitere Gesprächstermine folgen. Die ÖVP hat dazu auch ein Verhandlungsteam nominiert. Der Zeitplan sei jedenfalls so angelegt, dass mit der Konstituierung des Landtages am 23. Oktober auch eine der neuen Landesregierung erfolgen sollte, stellte Pühringer fest.

Bei der Landtagswahl hat die ÖVP die Hälfte der 56 Mandate im Landtag erreicht. Dort kann es keine Beschlüsse gegen sie geben. Für einen von der ÖVP gewollten Beschluss braucht diese aber die Zustimmung zumindest eines Abgeordneten von einer der anderen Landtagsparteien SPÖ, FPÖ oder Grüne. Allein mit einer Zweierbeziehung der ÖVP ergibt sich schon eine absolute Mehrheit. Pühringer zeigte sich vor Beginn der Gespräche für alles offen, von einem Arbeitsübereinkommen mit einem oder mehreren Partnern bis zur Bildung von freien Mehrheiten.

In der nach dem Proporzsystem zusammengesetzten Landesregierung sind nach dem Wahlergebnis alle Landtagsparteien vertreten. Es gibt somit keine Opposition. Die ÖVP hat mit fünf Sitzen die absolute Mehrheit. Die SPÖ verfügt über zwei, die FPÖ und die Grünen über jeweils einen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden