So, 18. Februar 2018

„Kleinste Konsole“

10.02.2018 12:07

PocketSprite: GameBoy-Klon für die Hosentasche

Nintendos GameBoy war klein, doch der PocketSprite ist winzig: Der Handheld des Start-ups TeamPocket misst gerade einmal 55 x 32 x 14 Millimeter – und passt damit an jeden Schlüsselanhänger.

Der Mini-GameBoy verfügt über ein mit 96 x 64 Pixeln auflösendes OLED-Display und wird von einem 240 Megahertz schnellem Dual-Core angetrieben. Der interne Speicher beträgt zwar lediglich 16 Megabyte, bietet damit aber ausreichend Platz für Hunderte emulierte GameBoy-, GameBoy-Color-, Sega-Master- oder Game-Gear-Spiele, die per WLAN auf den Handheld übertragen werden.

Der Sound wird über einen Mono-Lautsprecher oder via Bluetooth per Kopfhörer ausgegeben. Der 250-mAh-Akku lässt sich mittels MicroUSB laden und verspricht seinen Machern zufolge mehrere Stunden Gameplay.

Voraussichtlich ab Mitte April soll der mittels Crowdfunding finanzierte PocketSprite für 55 US-Dollar (umgerechnet rund 45 Euro) erhältlich sein.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden