So, 22. April 2018

Agrarmarketing Tirol

10.02.2018 10:34

Bilanz & Abschied: Von Käsekompetenz bis Kalbli

Die aktuelle Bilanz der Agrarmarketing Tirol geht weit über das vergangene Jahr hinaus. Das Ausscheiden des langjährigen Geschäftsführers Wendelin Juen war für die Marketinggesellschaft Anlass, die vergangenen 14 Jahre Revue passieren zu lassen. Denn da wurde umgesetzt, was „nicht für möglich gehalten wurde“.

„Qualitätsfleisch im alpinen Raum ist utopisch“ – etwa so klangen die ersten Reaktionen auf die Idee von Jahrling & Co., erzählte Juen am Freitag bei einer Pressekonferenz. Heute sind Kalbli, Hofschwein und dergleichen nicht mehr wegzudenken. Erfolge dieser Art führt Wendelin Juen auf das Team der Agrarmarketing und die Zusammenarbeit zwischen Gastronomie, Tourismus, Handel, Landwirtschaft und Öffentlichkeit zurück. Er selbst „steht nicht gern vor dem Vorhang“, wie es LHStv. Josef Geisler ausdrückte, bevor er den scheidenden Geschäftsführer lobte.

Unmögliches möglich gemacht
Tatsächlich ist in den vergangenen 14 Jahren viel passiert: Das Sortiment von Lebensmitteln mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ ist von einem überschaubaren Angebot auf 250 Lebensmittel angestiegen. Marken wie „Bio vom Berg“ oder das Projekt „Bewusst Tirol“ konnten sich gut etablieren. Heimische Lebensmittel sind in öffentliche Einrichtungen gezogen und Projekte wie die Käseschneide– und Verpackungsanlage in Schlitters wurden in Angriff genommen. „Insgesamt ist die Wertschöpfung regionaler Lebensmittel stark gestiegen, was natürlich auch die regionale Wirtschaft stärkt“, resümiert Juen.

Am 20. Februar wird über seinen Nachfolger entschieden. Dem stehen rund zwei Millionen € Budget für das aktuelle Jahr zur Verfügung. Arbeit gibt es genug: Nächste Woche findet die Firmengründung für den geplanten Felsenkeller im Zillertal statt. Dort soll eine Million Kilogramm Käse reifen. 

Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden