Di, 17. Oktober 2017

"Achtsam sein!"

29.09.2009 09:12

Wandsafe aus der Verankerung gerissen

Ein Wandtresor sollte Sicherheit bieten: Davon gingen die Bewohner eines schmucken Einfamilienhauses im Bezirk St. Pölten bisher aus. Doch jetzt kam die Ernüchterung: Einbrecher durchwühlten alle Räume und fanden den kleinen Panzerschrank. Die Täter brachen den Safe einfach aus der Mauer und verschwanden.

Dämmerungseinbrecher machen derzeit den Bezirk St. Pölten unsicher! Ein gekipptes Fenster öffneten die Profi-Kriminellen in Kirchstetten blitzschnell. Danach kletterten sie unbemerkt in das Haus und durchsuchten alle Räume und Kästen. „Im Schlafzimmer der Familie entdeckten die Gauner einen in der Wand verankerten Tresor“, berichtet ein Polizist. Die Täter rissen den Safe aus der Mauer und nahmen ihn mit. Geld, Schmuck und wichtige Dokumente sind weg. Der Schaden beträgt laut ersten Schätzungen mehr als 10.000 Euro. Von den bärenstarken Kriminellen fehlt jede Spur.

"Besonders achtsam sein!"
Nach weiteren Einbrüchen rund um St. Pölten laufen die Ermittlungen der Exekutive auf Hochtouren. „Coups sind uns aus den Regionen Neulengbach, Ober-Grafendorf, Wilhelmsburg und Herzogenburg gemeldet worden. Dabei hatten es die Verbrecher vor allem auf Bargeld abgesehen.“ Ob es sich dabei immer um dieselbe Bande handelt, steht nicht fest. Die Gesetzeshüter warnen jedenfalls: „Die Dämmerungseinbrecher haben anscheinend wieder Hochsaison. Also besonders achtsam sein!“

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden