Do, 22. Februar 2018

Bewusstsein verloren

09.02.2018 14:37

Sanitäter retten jungen Lenker aus brennendem Auto

Dramatischer Verkehrsunfall am Freitag in den frühen Morgenstunden im Wiener Bezirk Liesing: Ein junger Lenker krachte mit einem BMW gegen einen Brückenpfeiler, der Wagen ging daraufhin in Flammen auf. Sanitäter der Berufsrettung Wien retteten den Schwerverletzten in letzter Sekunde aus dem Pkw. Seine verletzte Beifahrerin konnte sich selbst in Sicherheit bringen.

Gegen 5 Uhr raste der BMW aus bisher unbekannter Ursache gegen den Brückenpfeiler. Die Einsatzkräfte der Berufsrettung Wien trafen als Erstes bei der Unfallstelle in der Carlbergergasse ein. Zu diesem Zeitpunkt brannte der Wagen bereits lichterloh, die Sanitäter mussten daher schnell handeln.

Während sich die Beifahrerin trotz ihrer Verletzungen aus dem Wagen retten konnte, sackte der Lenker bewusstlos hinter dem Steuer zusammen. Die Sanitäter zerrten den Mann aus dem brennenden Auto.

Schwere Kopf- und Beinverletzungen
Wenige Minuten später traf die Berufsfeuerwehr am Unfallort ein. Die Einsatzkräfte löschten den Brand. Die beiden etwa 25 Jahre alten Insassen wurden nach der Erstversorgung mit schweren Verletzungen am Kopf und an den Beinen in Krankenhäuser gebracht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden