Sa, 24. Februar 2018

Völlig verrückt!

09.02.2018 12:22

Mann zertrümmert BMW mit einem Spaten

Ein völlig verrücktes Video macht derzeit auf Facebook die Runde: Darin ist ein Mann zu sehen, der mit seinem Gegenüber darüber spricht, ob er den schwarzen BMW zerstören soll, der neben ihnen steht. Anschließend wird der Plan verwirklicht. Was zurückbleibt, ist ein völlig zerstörtes Auto.

Der Mann, der die Szene mitfilmt, animiert sein Gegenüber wieder und wieder, das Auto zu zerstören, das seinen Aussagen zufolge ihm selbst gehört. "Du bist krank! Du musst zum Doktor. Nimmst du Drogen?", kann sein Gesprächspartner nicht glauben, was von ihm verlangt wird. "Ich will nichts kaputtmachen", bekräftigt er. Beide Männer haben einen Akzent, Deutsch ist wohl nicht ihre Muttersprache.

Auto mit Spaten völlig zerstört
Nachdem er immer wieder aufgefordert wird, den Pkw zu zerstören, geht der Mann seelenruhig zu seinem Kastenwagen und holt einen Spaten heraus. Was dann passiert, ist völlig verrückt: Mit seinem Spaten bewaffnet geht er zu dem BMW und drischt auf ihn ein. Er zertrümmert alle Fensterscheiben und auch Scheinwerfer, Stoßtange und Lack werden nicht verschont. Unaufhörlich drischt er auf das Auto ein, bis das Video schließlich endet.

Doch wie kam es zu dem Vorfall? Ersten Informationen zufolge gehört das Auto einem der beiden Männer, vermutlich dem, der das Video aufgenommen hat. Er soll das Auto für seine Tochter und deren Freund gekauft haben. Nur kurze Zeit später dürfte dieser die Tochter des Käufers jedoch verlassen und das Auto einfach an sich genommen haben. Aufgenommen wurde das Video an einer Tankstelle in Niederösterreich.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden