Sa, 24. Februar 2018

Paige Spiranac

09.02.2018 10:58

Zu heiß? Golf-Beauty erzählt von Morddrohungen

Zwar nicht wegen ihrer überragenden Golf-Erfolge, aber mit lasziven Outfits und heißen Instagram-Pics hat sie es zu Weltruhm gebracht. Der Fokus auf die mediale Inszenierung bringt aber auch äußerst dunkle Schattenseiten für Golf-Beauty Paige Spiranac mit sich. Dem "Guardion" erzählt die 24-jährige US-Schönheit jetzt, dass es wegen ihrer aufreizenden Kleidung gar Morddrohungen und Erpressungsversuche gegen sie gegeben habe. 

So sei sie in der Vergangenheit "belästigt" worden. "Nicht nur ich, meine ganze Familie wurde belästigt. Ich erhielt Morddrohungen. Menschen wollten in meine Privatsphäre dringen und mich erpressen", zitiert der "Guardian" die Schönheit. Es sind dramatische Worte, mit der Spiranac jetzt an die Öffentlichkeit.

Aus ihrem Hang zur Extraganz und ihrem Faible für sexy Pics hat sie nie einen Hehl gemacht. Auf ihrem Instagram-Account wimmelt's nur so vor üppigen Decolletes, kurzen Röcken und kessen Posen. Jüngst posaunte sie voller Stolz, bei der Aktion "SISwim" als Badeanzug-Testimonial zu brillieren. 

Paige Spiranac polarisiert also, wurde für ihre sexy Outfits sogar schon von der Golf-Vereinigung abgemahnt. Spiranac ließen diese aber weitgehend unbeeindruckt. Morddrohungen dagegen wohl kaum.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden