Do, 26. April 2018

Neue Projekte

09.02.2018 09:49

Kindergärten: Sprache will früh gelernt sein

Die Sprachförderung spielt in den Wiener Kindergärten eine wichtige Rolle. Rund 250 Mitarbeiter sind dafür im Einsatz. Ziel ist es, den Spracherwerb der Kinder im Alltag zu unterstützen – beim Frühstück, beim Rollenspiel oder beim Ausflug in den Wald. Dazu kommen noch eigene Projekte zum Thema.

„Sprache ist ein grundlegendes Ausdrucksmittel, Teil der Identität und wichtig für das Zusammenleben in einer Gemeinschaft“, meint Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. Sie würde zudem eine wesentliche Grundlage für die weitere Bildungslaufbahn eines Kindes darstellen. Deshalb sei auch eine Umgebung, die Sprache fördert, besonders wichtig. Eine wesentliche Rolle spielen Bezugspersonen, die dem Kind die Möglichkeit geben, seine Wünsche, Interessen und Bedürfnisse mitzuteilen.

Laufend werden daher in den Kindergärten verschiedene Projekte zum Thema Sprache angeboten: In der Sedlitzkygasse in Simmering wurde zum Beispiel ein „Vorlese-Nachmittag“ ins Leben gerufen. Kinder und Eltern konnten hier einen ganzen Nachmittag lang spannenden Kindergeschichten in verschiedenen Sprachen lauschen.

„Damit alle Kinder den bestmöglichen Zugang zur gemeinsamen Sprache Deutsch bekommen, ist die Wertschätzung gegenüber allen Sprachen ein erster wichtiger Schritt“, erklärt Daniela Cochlár, Abteilungsleiterin MA 10 (Kindergärten). Bei der sprachlichen Bildung würde Freude und Freiwilligkeit im Vordergrund stehen. „Die Kinder aber auch die Eltern haben dabei sichtlich Spaß“, so Cochlár.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden