So, 18. Februar 2018

Gegen starken „Barney“

09.02.2018 07:00

Suljovic verliert auch 2. Premier-League-Partie

Mensur Suljovic scheint in der Darts Premier League vom Pech verfolgt zu sein. Der 45-jährige Wiener verliert auch sein zweites Match in dem Bewerb, obwohl er wieder eine bärenstarke Leistung zeigt. Wie schon an Spieltag Eins gegen den Australier Simon Whitlock verlor er am Donnerstag gegen den fünfmaligen niederländischen Weltmeister Raymond Van Barneveld denkbar knapp mit 5:7 (siehe Highlights im Video oben).

Österreichs Nummer Eins - und der erste Spieler aus dem deutschsprachigen Raum, der es jemals in die Premier League schaffte - spielte wieder einen Average von über 100 Punkten. Nach 103,71 in Woche Eins waren es nun 102,55 Punkte, die er durchschnittlich mit drei Darts erreichte. Der Wiener erwischte mit Raymond Van Barneveld jedoch abermals den stärksten Gegner des Abends. "Barney" spielte zwar nur einen  Average von 100,39 Punkten, zeigte aber sehr gutes Timing und war auf die Doppel sicherer als "The Gentle".

Nach Rückständen zurückgekämpft
Suljovic zeigte sich kämpferisch und kam nach Rückständen von 1:4, 2:5 und 3:6 wieder an den fünfmaligen Weltmeister aus den Niederlanden heran. Van Barneveld vergab insgesamt vier Matchdarts, bevor er den Sack zumachen konnte. Der Österreicher hatte Chancen, mit dem 6:6 zumindest einen Punkt zu holen, scheiterte im entscheidenden Moment allerdings knapp.

Suljovic steht somit nach den ersten beiden Spieltagen ebenso wie Weltmeister Rob Cross aus England noch ohne Punkte da. Im Vergleich zu Cross hat "The Gentle" die Nase aber dennoch klar vorn. Der Engländer gewann in den Spielen gegen Michael Van Gerwen und Simon Whitlock insgesamt nur drei Legs, Suljovic steht bei zehn Leggewinnen.

Noch sieben Spiele bis zur "Judgement Night"
Bis zur "Judgement Night" am 29. März hat der Wiener noch ausreichend Zeit, Punkte zu sammeln und in die Top Acht einzuziehen, um im Bewerb zu bleiben. Nächste Woche spielt er gegen den Engländer Michael Smith, der seine Spiele gegen Gary Anderson und Daryl Gurney für sich entscheiden konnte.

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden