Mi, 25. April 2018

Kunst und Konzerte

08.02.2018 16:11

Kulturschiene am Hauptbahnhof

Mit einem umfangreichen Kulturprogramm soll der Bahnhofsvorplatz in den nächsten Monaten neu in Szene gesetzt werden und zu einem Treffpunkt für ein kulturinteressiertes Publikum werden. Umgesetzt wird das Projekt von der Salzburger Agentur „Rookies at Work“, künstlerischer Leiter des Programms ist Valentin Alfery.

Im Herbst 2016 sind die ÖBB mit dem Vorschlag an die Kulturabteilung der Stadt herangetreten, eine kulturelle Bespielung für den Bahnhofsvorplatz zu überlegen, die den Platz in der Wahrnehmung neu positionieren soll. Gemeinsames Ziel ist es, den Platz durch diverse Aktivitäten in ein positives Licht zu rücken und die nachhaltige Entwicklung einer entspannten Begegnungszone zu ermöglichen.

Durch das Angebot eines jungen, partizipativen Programms, welches das Salzburger Kulturspektrum dauerhaft erweitert, soll der Südtirolerplatz langfristig zum offenen künstlerischen Gestaltungsraum und Zentrum für Street-Culture werden. Mit der kulturschiene ist nun ein Pilotprojekt entstanden, das die sozial sensiblen Voraussetzungen auf dem Platz berücksichtigt sowie flexibel auf den Platz und sein Umfeld reagieren kann und soll.

Start der heurigen kulturschiene ist Samstag, der 17. Februar ab 14 Uhr mit der Salzburger Kultformation Scheibsta & die Buben live, einer Tape-Art Installation des italienischen Künstlers Carlo Galli und abwechslungsreicher Kulinarik am Winter Food Market. In den darauffolgenden Wochen und Monaten wird ein spannendes Programm mit Aufführungen von Street Artists, temporären Kunstinstallationen, die Errichtung eines Each One Teach One Spots sowie urbanen Highlights geboten.

„Wir wollen den Bahnhof und den Vorplatz zu einem Ort machen, an dem sich die Salzburgerinnen und Salzburger wieder gerne aufhalten“, sagt Kulturressortchef Bernhard Auinger zur Initiative. „Dass Kultur diesen Platz im Wortsinn anziehend macht, konnten wir beim Jazz-Festival Take the A-Train und bei Performances der Sommerszene schon erleben. Wenn der Bahnhofsvorplatz jetzt regelmäßig zum Schauplatz für junge Straßenkunst wird, wächst das Salzburger Kulturangebot auch jenseits der Altstadt um eine spannende, niederschwellige Facette.“

„Als ÖBB freut es uns ganz besonders, dass wir gemeinsam mit der Stadt Salzburg am Bahnhofsvorplatz in den nächsten Monaten mit der kulturschiene ein ansprechendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm präsentieren können. Wir möchten damit den Bahnhofsvorplatz weiter aufwerten und ihn neu in Szene setzen. Der Platz soll zu einem Ort werden, wo man gerne hinkommt, sich wohlfühlt und in entspannter Atmosphäre Kunst und Kultur genießen kann“, so ÖBB-Vorstandsmitglied Silvia Angelo

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden