Mo, 20. November 2017

500.000-¿-Schaden

28.09.2009 10:29

Brand in Lager von Hackschnitzelanlage in Dörfles

Eine halbe Million Euro Schaden hat am Sonntag der Brand in einer Hackschnitzelanlage in Dörfles (Bezirk Korneuburg) angerichtet. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion standen neben der örtlichen Feuerwehr von Ernstbrunn neun weitere Wehren mit 17 Fahrzeugen und 139 Mann im Löscheinsatz. Trotz einiger Schwierigkeiten bei der Wasserversorgung – so mussten 500 Meter Schlauchleitungen verlegt werden – konnte durch die rasche Einsatzbereitschaft die eigentliche Hackschnitzel-Heizanlage zur Gänze gerettet werden.

Zu dem Brand war es in einer 400 Quadratmeter großen Lagerhalle für Hackschnitzel im Bereich der Schlossanlage der Reuss`schen Gutsverwaltung gekommen. Wie Horst Gangl, Feuerwehrkommandant von Ernstbrunn und bei dem Brand Leiter der Einsatzkräfte, gegenüber noe.krone.at erklärte, stand der Dachstuhl der Lagerhalle beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand.

Selbstentzündung als Brandursache?
Das Übergreifen der Flammen auf die Heizanlage, weitere Lagerflächen, ein angrenzendes Wohnhaus und ein Waldstück konnte freilich verhindert werden: Dies vor allem dank des massiven Einsatzes von Schaum und – teils über Schlauchleitungen, teils mittels Güllefässern von benachbarten Landwirten herangebrachtem – Löschwasser.

Alles in allem mussten sich die Wehren dennoch knapp zehn Stunden gedulden, ehe nach einem abschließenden Kontrollgang mit einer Wärmebildkamera "Brand aus" gegeben werden konnte. Als Brandursache gilt Selbstentzündung, so die Polizei, verletzt wurde niemand.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Ernstbrunn

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden