Di, 21. November 2017

Urfahraner Markt

28.09.2009 10:43

„Spießgesellen“ tischen „Rindvieh“ auf

Festwirt Johnny Egger und seine „Spießgesellen“ tischen bei Urfahraner Markt täglich ein „Rindvieh“ auf. Und nach 192 Jahren hat der Markt nun ein Linzer Oktoberfestbier, das in Ried gebraut, von Jahrmarkt-Stadträtin Susi Wegscheider angeschlagen und im Festzelt des „Innviertler Ochsenbraters“ Johnny Egger wie auf der Münchner „Wiesn“ in Maßkrügen eingeschenkt wird.

Und das auch beim bunten Senioren-Nachmittag mit Walter Witzany am Montag um 14 Uhr zum Ochsenbraten schmecken wird. Bestaunt wird das tägliche Ritual: Ein aufgespießter Ochse wird ins Zelt zum Grill getragen (Bild).

70.000 Besucher am Sonntag
Freudenstimmung auch am Sonntag: 70.000 Oberösterreicher „wählten“ nach Schätzung von ARGE-Geschäftsführerin Susanne Sermonet-Kopa den Jahrmarkt. Die Renner beim „Krone“-Corner im Medienzelt: das Gutscheinheft für unsere BonusCard-Besitzer, die bis zu 44,30 Euro sparen können – und das „Krone“-Energiespar-Quiz mit einem Hanlo-Klima-Haus im Wert von 250.000 Euro
als Hauptpreis.

"OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden