So, 22. Oktober 2017

Abrüsten geht los

28.09.2009 09:47

Linz09-Mitarbeiter werden ab Oktober abgebaut

Ende November rüstet Tanja Dietinger (Bild) bei Linz09 ab, wo sie im Eventmanagement tätig war. Die Kulturhauptstadt-Intendanten werben indessen in Schreiben an Linzer Unternehmen mit Qualitäten ihrer scheidenden Mitarbeiter.

Linz09 geht in die Endphase. Der derzeitige Höchststand mit 44 Angestellten wird in den Monaten Oktober, November und Dezember in drei Wellen abgebaut: Web-Redakteure, Projektentwickler und Eventmanager verlassen das 09-Boot. Dieser Tage ging ein Schreiben der Linz09-Intendanten an Linzer Chefitäten, ob sie nicht „besonders interessante MitarbeiterInnen“ brauchen könnten.

Tanja Dietinger hat bereits einen Job bei einer Werbeagentur gefunden, wo sie den Bereich Eventmanagement betreuen wird. "Aber es wird ein schwieriger Abschied von Linz09. Die Mitarbeiter sind in diesem spannenden Jahr zusammengewachsen“, so die 31-jährige Steyrerin.

Obwohl sie bereits Erfahrungen mitgebracht hat, stand am Beginn ein Lernprozess. „Es ist ganz anders, im Kunst- und Kulturbereich zu arbeiten. Aber es macht Spaß!“ Unter anderem war Dietinger beim Hafenfest im Einsatz.

Das Projektmanagement von Linz09 ist bis Jahresende aufgelöst, die künstlerische Leitung hat noch Verträge bis April 2010, Buchhaltung und ähnliches bleiben bis in den Sommer 2010 aufrecht. „Danach wird die Gesellschaft aufgelöst und das Projekt Kulturhauptstadt beendet“, so der kaufmännische Leiter Walter Putschögl.

"OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).