Do, 26. April 2018

Youth League

08.02.2018 23:00

Jungbullen angriffslustig: Die Bayern sollen her!

Auf die Jungbullen wartet im Achtelfinale der UEFA Youth League ein echter Kracher. Teamintern gibt es einen Wunschgegner.

Es war kein spielerischer Leckerbissen, den die Jungbullen beim 5:2-Sieg gegen Sporting im Play-off der Youth League boten. Vor den Augen von Didi Mateschitz überzeugten sie dafür mit Kampf und Mentalität. „Da sieht man, welchen Stellenwert der Bewerb und die Mannschaft haben“, betrachtete Trainer Gerhard Struber die Anwesenheit des Bullen-Bosses als Zeichen der Wertschätzung.

Die hat sich seine Truppe nach dem 14. Sieg in Folge auch verdient. Und darf sich nun auf das nächste Kaliber freuen, das die heutige Auslosung bereithält. Die Jungbullen bekommen es mit einem Pool-Sieger aus der Gruppenphase zu tun. Darunter sind Kaliber wie die Bayern, Barça, Liverpool und Manchester City.

Bayern ist der Favorit

Geht es nach dem gebürtigen Bayer Nico Gorzel, darf es gerne ein Duell mit seinen Landsleuten werden. „Ich spiele immer gerne gegen die Bayern, bin dann noch ein, zwei Prozent motiviert als sonst.“ Auch Kapitän Luca Meisl hätte nichts dagegen. „Gegen die haben wir nämlich noch nicht gespielt“, grinste der Kuchler.

Auf Nachwuchsboss Ernst Tanner übt der Vergleich ebenfalls besonderen Reiz aus. „Ein brisantes Duell mit sicherlich vielen Zuschauern – von regionaler Seite ideal. Ich würde mich freuen“, meinte der 51-Jährige.

Gölles ohne Wunschlos

Coach Struber („es gibt viele gute Gegner“) und Julian Gölles ist es indes egal, wen man zugelost bekommt. Für den Rechtsverteidiger steht fest: „Wir haben letztes Jahr gezeigt, dass wir jeden schlagen können. Das ist auch heuer wieder möglich.“

Mögliche Salzburg-Gegner: Basel, Bayern München, Chelsea, Barcelona, Liverpool, Manchester City, Porto, Tottenham. Spieltermin: 20./21. Februar.

Christoph Nister
Christoph Nister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden