Fr, 20. April 2018

Innsbrucker Haie:

08.02.2018 06:00

„Dieses Wochenende ist richtungsweisend“

Wollen Innsbrucks Cracks im Kampf um das Heimrecht im Playoff noch ernsthaft mitmischen, muss nach den zwei Auftaktniederlagen heute gegen Zagreb der erste Sieg in der Zwischenrunde her. Am Sonntag geht’s dann im letzten Spiel vor der Nationalteam-Pause nach Klagenfurt, zum direkten Gegner um Platz vier.

Vor dem Heimspiel heute gegen Zagreb fuhren die Haie gestern mit dem Mannschaftsbus zum Auswärtstraining nach Telfs. Notgedrungen, weil die Wasserkraft-Arena besetzt war. „Das Eis war richtig gut“, meinte Goalie René Swette. Nach der 4:6-Niederlage gegen die Vienna Capitals erklärte ihn Coach Rob Pallin zur Nummer eins. „Ich weiß nur, dass ich gegen Zagreb im Tor stehen werde“, sagte der 29-Jährige, der den internen Konkurrenzkampf gegen Patrik Nechvatal nun für sich entschieden haben dürfte.

Der Tscheche hatte lange die Nase vorne, stand in 31 Spielen von Beginn an im Tor. Swette in 15. Aber jetzt kommt die entscheidende Phase, rückt das Playoff näher, geht’s auch um die Verträge für die nächste Saison. „Mir taugt’s in Innsbruck. Mein Ziel war von Anfang an, die Nummer eins zu werden. Es war für mich aber nicht immer einfach“, erklärte Swette, der gerne in Tirol bleiben würde.

„Dieses Wochenende wird richtungsweisend“, meinte er mit Blick auf die Tabelle. Gewinnen die Haie gegen Zagreb und am Sonntag beim KAC, mischen sie im Kampf um das Heimrecht im Playoff noch voll mit. „Zagreb spielt auswärts nicht so stark wie zuhause, aber leicht wird das nicht“, prophezeite der Goalie.

In den bisherigen vier Saisonduellen gewann jeweils das Heimteam, Innsbruck zweimal 3:1. Das sind schon mal gute Voraussetzungen. Dass Topscorer Mitch Wahl gesperrt fehlt, schmerzt allerdings sehr. „Er kann den Unterschied ausmachen. Aber wir sind ein Kollektiv und die anderen Spieler müssen nun einfach einspringen“, sagte Coach Rob Pallin.

Alex Tramposch

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden