Do, 22. Februar 2018

Land Tirol:

07.02.2018 09:13

Pilotphase für elektronische Vergabe

Mit einer Pilotphase zur elektronischen Vergabe startet das Land Tirol in eine neue, unbürokratische Zukunft für Tirols Wirtschaft. Die neue „e-Vergabe“ soll ein rascheres, einfaches und auch transparenteres Vergabeverfahren mit sich bringen.

„Die Beteiligung von Bieterinnen und Bietern an einem Vergabeverfahren kann in Zukunft bequem und praktisch vom Schreibtisch aus erledigt werden. Zudem bietet die ‚e-Vergabe‘ mehr Sicherheit für Bieter im Rahmen der Abgabe der Angebote durch den Wegfall des Risikos des Einlangens des Angebots bei der vergebenden Stelle“, erklärt Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Schnelle, sichere und transparente Vergabeverfahren

Weitere Vorteile für BieterInnen sind Sicherheit und Transparenz durch effiziente elektronische Vorkehrungen, die ein Öffnen der Angebote vor Ablauf der Angebotsfrist verhindern, eine einfache Angebotsabgabe durch elektronische Unterfertigung, eine Beschleunigung der Vergabeverfahren sowie die elektronische Dokumentation des Einlangens der Angebote, betont die Wirtschaftslandesrätin. „Damit wird der bisher schon sehr sichere Ablauf durch den elektronischen Weg auf die bestmögliche Bearbeitungsstufe gestellt.“

Mit der e-Vergabe einher geht auch eine Kostenersparnis: „Diese liegt bei Ausschreibungen, in denen umfangreiche Angebote in Papierform ausgedruckt vorgelegt werden müssen, beim Wegfall von Druckkosten und Postgebühren“, so LRin Zoller-Frischauf. „Die Bietetenden profitieren von der neuen e-Vergabe von der Bekanntmachung über die elektronische Öffnung bis hin zur Zuschlagsentscheidung von einem durchgängigen, effizient und intuitiv bedienbaren System.“

Mehr Wettbewerb

Für den Auftraggeber ergibt sich eine wirksame Kontrolle durch eine vollständige Dokumentation der Ausschreibung, ein lückenloses Öffnungsprotokoll zur Sicherstellung der Originalität der Angebote, eine übersichtliche Darstellung der Angebote und Preisvergleiche sowie ein leichter Zugang zu den Vergabeunterlagen und eine einfache Abgabe für BieterInnen, die mehr Wettbewerb bringen.

Markus Gassler
Markus Gassler
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden