Fr, 20. April 2018

Kleiner Star ganz groß

05.02.2018 16:55

Nicolas ist Österreichs gefragtestes Filmkind

Er ist erst sieben Jahre alt und kann bereits auf eine beachtliche Filmkarriere zurückblicken: Nicolas Jarosch spielte bereits bei "SOKO Donau", war im "Sacher" der Filius von Laurence Rupp, hält als Klein Oskar "Vorstadtweib" Hilde Dalik auf Trab und flimmert zurzeit in "Life Guidance" als Filmsohn von Fritz Karl und Katharina Lorenz über die Kino-Leinwand. Die "Krone" traf den Jungstar zum Interview.

"Krone": Wie bist du ins Filmgeschäft eingestiegen?

Jarosch: Als ich vier war, bin ich auf dem Tennisplatz gefragt worden, ob ich Plakatwerbung machen will. Da hab ich ja gesagt. Aber als die Plakate wieder weggekommen sind, war ich traurig und hab zu meinem Papa gesagt: "Ich werde überall abgehängt!" Da haben meine Eltern gewusst, dass ich wieder was machen will!

Wie und mit wem bereitest du dich auf die Rollen vor?

Meine Mama, meine Omi und Papa üben und wiederholen mit mir die Texte.

Wie leicht fällt es dir denn, das alles auswendigzulernen?

(lacht) Also das ist babyeinfach!

Was sagen deine Freunde in der Schule dazu?

Also die  finden das alle sehr lässig (lacht), aber auch die Lehrer!

Willst du einmal Schauspieler werden?

Ja! Unbedingt. Aber die Regisseure müssen mich wollen (lacht) und besetzen.

Welche Rolle möchtest du unbedingt einmal spielen?

Einen Film mit Dinos oder einen Actionfilm mit Autos.

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden