Do, 26. April 2018

Verkehr lahmgelegt

05.02.2018 13:35

Rekord-Schneefälle sorgen in Moskau für Chaos

Rekord-Schneefälle haben in der russischen Hauptstadt Moskau für Chaos gesorgt. Durch umstürzende Bäume kam nach Angaben von Bürgermeister Sergej Sobjanjne am Sonntag ein Mensch ums Leben, mehrere weitere Personen wurden verletzt. Am Montag legte eine dichte Schneedecke den Straßenverkehr, die Flughäfen und Schulen teilweise lahm.

Die Schneefälle am Wochenende waren die heftigsten seit Beginn der Wetteraufzeichnung in Moskau: Am Sonntag fiel nach Angaben des Wetterdiensts mehr als halb so viel Schnee wie sonst in einem ganzen Monat. Der Schnee war am Montag 43 Zentimeter hoch, die Temperaturen lagen bei minus 13 Grad. Die Behörden warnten, dass weitere 20 Zentimeter Schnee hinzukommen könnten.

Hunderte Flüge gestrichen, Schulen gesperrt
In der Folge wurden rund 100 Flüge gestrichen. Schüler durften zu Hause bleiben. Außerdem forderten die Behörden Autofahrer zum Verzicht auf ihren Wagen auf - ein seltenes Ereignis in Russland. Die Rekord-Schneefälle sorgten für massive Beeinträchtigungen auf den Straßen. Rettungskräfte mussten in der Region Moskau mehr als 120 Autos vom Schnee befreien. Viele Straßenbahnen wurden von umgestürzten Bäumen blockiert.

Zehntausende zeitweise ohne Strom
Bereits am Wochenende waren fast 70.000 Angestellte der Stadtverwaltung mobilisiert worden, um die Räumdienste zu entlasten. In Zentralrussland mussten Spezialkräfte die Stromversorgung wiederherstellen, fast 60.000 Menschen waren dort zeitweise ohne Strom. Am Montag mussten Rettungskräfte in Zentralrussland 780 Autofahrern helfen, deren Fahrzeuge vom Schnee blockiert wurden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden