Fr, 20. April 2018

Aquazoo Schmiding:

05.02.2018 11:39

Aquarien im Kampf gegen Plastikmüll im Meer

Immer mehr Müll treibt in den Weltmeeren – im Pazifik gar schon eine Müllinsel von der Größe Europas! Der Aquazoo Schmiding nimmt sich nun dieser Problematik an, denn sie betrifft auch uns: Fische fressen den von Mikroroganismen zerlegten Kunststoff, in Form von Meeresfisch landet der Müll schließlich auf unseren Tellern ...

„Die Aquarien der Welt gegen Meeresmüll“ lautet die Kampfansage der EU und der Welt Zoo Organisation (WAZA) gegen die massive Zerstörung der Weltmeere durch zunehmende Vermüllung. Dieses Projekt wird auch vom Aquazoo Schmiding in Krenglbach bei Wels unterstützt.

Programm speziell für Schulklassen
„Wir wollen die Leute sensibilisieren, nehmen uns dieser Thematik im Rahmen des Ferienprogramms an und bereiten es auch speziell für Schulklassen auf“, erklärt Zoo-Schmiding-Direktor Andreas Artmann. Auch wenn die Ozeane weit weg sind, bekommen wir die Auswirkungen bei uns zu spüren!

Plastikmüll gelangt in unsere Nahrungskette
Die Ozeane bedecken etwa 71 Prozent unserer Erde, jährlich gelangen um die zehn Millionen Tonnen Plastikmüll ins Wasser – das bedeutet eine Lkw-Ladung Müll pro Minute! Plastik im Meer wird durch Kleinstorganismen zerlegt und aufgenommen, die dann von größeren Fischen gefressen werden. Die Nahrungskette nimmt ihren Lauf …

Bald mehr Müll als Fische im Meer
„Es sollte uns nicht gleichgültig sein, dass möglicherweise im Jahr 2050 mehr Plastik als Fisch im Meer schwimmt“, so Artmann. Besucher des Aquazoos Schmiding sollen mit Infotafeln, Spezialführungen, Bildschirmpräsentationen und verschiedenen zoopädagogischen Programmen informiert und sensibilisiert werden.

Johann Haginger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden