So, 19. November 2017

Leck-Einlage im TV

25.09.2009 15:13

Schmidt schleckt Brausepulver aus Bauchnabel

Der deutsche TV-Entertainer Harald Schmidt hat am Donnerstag in seiner Late-Night-Show (ARD) vermutlich TV-Geschichte geschrieben: Er ist wohl der erste Moderator, der im öffentlich-rechtlichen Fernsehen einer Frau Brausepulver aus dem Nabel geleckt hat.

Und das kam so: Der 52-jährige TV-Star würdigte in seiner Sendung den 50. Geburtstag des Romans „Die Blechtrommel“ von Günter Grass. Das Publikum durfte entscheiden, welche Szene aus dem Buch nachgespielt werden soll. Die Wahl fiel auf die berühmte Szene, in der Oscar Matzerath seinem Kindermädchen Brausepulver aus dem Bauchnabel leckt.

Schmidt holte sich aus dem Publikum Oliver Pochers Ex-Freundin, das Model Monica Ivancan, zur Hilfe und hieß sie, sich doch mal kurz auf den Tisch zu legen. „Einfach auf den Rücken legen.“ Dann schüttete er das Brausepulver in ihren Bauchnabel und hatte auch keine Hemmungen, mehrmals drauf zu spucken, um das Pulver zum Sprudeln zu bringen. Zum Schluss schleckte Schmidt die Brause dann genüsslich unter dem Kichern von Ivancan auf. Gar nicht so leicht, wenn man einen Rauschebart hat. Topfernsehunterhaltung!

Schmidts Brauseschleckerei in Bildern zum Durchklicken gibt's in der Infobox.

Die ARD zeigt die besten Auschnitte der Blechtrommel-Jubiläums-Aktion auch im Internet (Link siehe Infobox). 

Foto: ARD

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden