Sa, 17. Februar 2018

Mit Waffe gespielt

05.02.2018 08:44

Bub (11) erschoss in Südafrika Schwester und sich

Beim Spielen mit der Waffe seines Vaters hat ein elfjähriger Bub in Südafrika seine zwei Jahre alte Schwester tödlich verletzt. Daraufhin habe der Bub die Waffe augenscheinlich gegen sich selbst gerichtet und abgedrückt, erklärte am Montag Polizeisprecherin Thembeka Mbhele.

Das Mädchen wurde noch ins Krankenhaus gebracht, erlag dort aber der Schussverletzung. Der Elfjährige wurde tot aufgefunden.

Das Unglück ereignete sich demnach bereits am Samstagabend im südöstlichen Bezirk Empangeni in der Provinz KwaZulu-Natal. Die Eltern der Kinder seien an dem Abend zeitweise nicht zu Hause gewesen, weil der Vater die Mutter zur Arbeit gebracht habe, sagte Mbhele.

Der Vater besaß eine Lizenz für die Feuerwaffe. Die Polizei ermittelt wegen Totschlags und des Verdachts auf unsachgemäße Lagerung der Waffe.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden