Fr, 24. November 2017

„Urlaub gespart“

25.09.2009 10:08

Riesen-Ersparnis durch Fahrgemeinschaft

Würden es mehr Oberösterreicher so machen, gäb’s mit Sicherheit viel weniger Stau: Denn der 25-jährige Thomas Hoffelner aus Leopoldschlag pendelt mit zwei seiner Arbeitskollegen in einer Fahrgemeinschaft zum Arbeitsplatz beim ÖAMTC in Linz: „Auf diese Weise ersparen wir uns jedes Jahr eine Urlaubsreise!“

„Krone“: Herr Hoffelner, statt einsam im Stau sind Sie zu dritt unterwegs.
Hoffelner: Das ist entspannender. Man kann Zeitung lesen oder sich unterhalten.

„Krone“: Aber jeder von Ihnen hat natürlich ein eigenes Auto.
Hoffelner: Ja, wir wechseln uns auch wöchentlich ab, damit nicht immer derselbe fahren muss.

„Krone“: Außer dass dadurch zwei Autos weniger unterwegs sind – was bringt Ihnen das?
Hoffelner: Pro Fahrzeug etwa 10.000 Kilometer weniger Fahrleistung im Jahr und pro Person etwa 700 Euro an Spritersparnis – damit geht sich locker eine Urlaubsreise aus.

„Krone“: Weitere Vorteile?
Hoffelner: Auch wenn eins unserer Autos mal in der Werkstatt ist, ist’s kein Problem, in die Arbeit zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden