Di, 24. April 2018

Premier League

03.02.2018 18:52

ManUnited „verkürzt“ Abstand zu City auf 13 Punkte

Es geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder: Manchester City hat sich in der englischen Premier League mit einem 1:1 in Burnley begnügen müssen und ist damit zum erst vierten (!) Mal in dieser Saison nicht als Sieger vom Feld gegangen! Da Stadtrivale Manchester United daheim gegen Huddersfield mit 2:0 gewann, wobei Neuzugang Alexis Sanchez per Elfmeter-Nachschuss sein erstes Tor für die "Red Devils" erzielte, „verkürzte“ der Tabellenzweite den Abstand zu Spitzenreiter City – allerdings auf noch immer recht stattliche 13 Punkte.

Huddersfield hingegen rutschte auf den vorletzten Platz ab, hat aber mit 24 Zählern nur drei Punkte Rückstand auf den Elften Watford, den Arbeitgeber der Österreicher Sebastian Prödl und Daniel Bachmann. Mittendrin im Abstiegskampf befinden sich auch West Ham (27 Punkte), Brighton (27) und Stoke (24).

Für die rot-weiß-roten Vertreter in der Premier League gab es am Samstag durch die Bank keine Erfolgserlebnisse. Moritz Bauer verlor mit Stoke City in Bournemouth 1:2, wobei sein Landsmann und Klubkollege Kevin Wimmer nicht im Kader stand. Leicester City erreichte mit Aleksandar Dragovic und Christian Fuchs nur ein Heim-1:1 gegen Swansea. Brighton feierte ohne Markus Suttner einen 3:1-Heimerfolg über West Ham – bei den Gästen fehlte Marko Arnautovic wegen einer Verletzung.

Tabellenführer Manchester City wiederum war zwar durch Danilo in der 22. Minute programmgemäß in Führung gegangen, Johann Berg Gudmundsson gelang im Finish (82.) aber noch der Ausgleich für Burnley. Übrigens: Die Elf von Pep Guardiola hätte 20 Minuten vor Spielende durch Raheem Sterling alles klar machen können. Der Internationale brachte den Ball aus Kurzdistanz jedoch nicht im leeren Tor unter.

Debüt-Tor von Aubameyang bei Arsenal-Sieg
Pierre-Emerick Aubameyang feierte später am Abend schließlich einen Arsenal-Einstand nach Maß. Der um rund 64 Millionen Euro von Dortmund geholte Angreifer erzielte beim 5:1-Heimsieg der "Gunners" über Everton das zwischenzeitliche 4:0 - allerdings wohl aus Abseitsposition. Aubameyangs ebenfalls erst kürzlich von Manchester United verpflichteter Ex-BVB-Kollege Henrik Mkhitaryan brachte es auf drei Assists. Arsenal präsentierte sich in der ersten Hälfte entfesselt und führte durch Treffer von Aaron Ramsey (6., 19.), Laurent Koscielny (14.) und Aubameyang (37.) schnell mit 4:0. In der 74. Minute traf Ramsey ein drittes Mal, davor hatte Dominic Calvert-Lewin das Ehrentor für Everton erzielt.

Die Ergebnisse der 26. Runde:
Samstag
Burnley - Manchester City 1:1 (0:1)
Bournemouth - Stoke City 2:1
Brighton and Hove Albion - West Ham 3:1
Leicester City - Swansea City 1:1
Manchester United – Huddersfield 2:0
West Bromwich – Southampton 2:3
Arsenal – Everton 5:1
Sonntag
Crystal Palace - Newcastle 1:1
Liverpool - Tottenham Hotspur 2:2
Montag
Watford - Chelsea (21 Uhr)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden