So, 22. April 2018

Bundesliga-Auftakt

02.02.2018 22:31

Meister baut auf Turbo-Start

Salzburg kann auf eine exzellente Bilanz beim Frühjahrsauftakt verweisen. Coach Marco Rose hat die Qual der Wahl, kann fast aus dem Vollen schöpfen. Admiras Verlust von Torjäger Knasmüllner lässt den Deutschen kalt.

Kein Sieg in den letzten vier Pflichtspielen, dabei nur einen Treffer erzielt. Meister Salzburg ging nach einem kräftezehrenden Herbst am Ende ein bisschen die Luft aus. „Ich glaube, das war der Kopf, der in den entscheidenden Momenten einfach nicht mehr so frisch war“, erklärte Marco Rose.

Davon kann vor dem Frühjahrsauftakt gegen die Admira keine Spur mehr sein. „Die Mannschaft ist frisch, voller Tatendrang“, betonte der Trainer, der nur Pongracic und Leitgeb vorgeben muss. „Sie möchte um ihre Ziele kämpfen.“

Knasmüllner-Abgang „interessiert uns nicht“

Eines heißt fünfter Meistertitel in Folge – das gelang noch keinem Team in Österreich. Ein guter Start wäre hierfür hilfreich, wobei dieser in Salzburg längst Tradition hat. Seit Einstieg von Red Bull haben die Mozartstädter noch nie beim Frühjahrsstart verloren. Acht Siege und vier Remis stehen zu Buche. Ein weiteres gutes Omen für die Hausherren: Zuletzt gab es vier Siege in Folge gegen Teams aus Niederösterreich.

Hinzu kommt, dass den Gästen mit Christoph Knasmüllner abhanden kam. Für Rose fällt dessen Wechsel zu Barnsley aber nicht ins Gewicht. „Das interessiert uns nicht“, stellte er klar. Er geht davon aus, dass Ernst Baumeister eine gute Mannschaft auf den Platz stellt, diese gar noch enger zusammenrückt. „Es ist aber nicht meine Aufgabe, da zu viel rein zu interpretieren.“

Christoph Nister
Christoph Nister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden