Mo, 23. April 2018

Bei Abfahrt verirrt

03.02.2018 06:16

Skitourengeher vom Berg gerettet

Bei der Abfahrt von der Gensgitschhöhe in Mariapfarr verirrte sich am Freitag ein Skitourengeher und blieb in einer Rinne nahe eines steilen Felsabbruches stecken. Seine beiden Kameraden, die derweil ins Tal abgefahren waren, alarmierten die Bergrettung. Der Einsatz gestaltete sich schwierig, die 18 Helfer konnten den Skitourengeher aber unverletzt bergen.

Gegen 9.30 Uhr unternahmen die drei einheimischen Schitourengeher aus Mariapfarr im salzburger Lungau eine Skitour auf die Gensgitschhöhe (2279 Meter).
Nachdem sie gegen Mittag ihr Ziel erreicht hatten, fuhren sie gemeinsam bis auf eine Seehöhe von gut 2000 Metern ab. Dort trennten sich die Skifahrer, da einer der Tourengeher eine andere Abfahrtsvariante westlich der Aufstiegsroute wählte und anschließend wieder zur Gruppe zurückkehren wollte.

Im Tal angekommen warteten die zwei Skitourengeher vergeblich auf den Variantenfahrer. Nachdem dieser nicht erschien, wurde gleich die Bergrettung verständigt.  Die Einsatzkräfte stiegen auf und verfolgten die Fahrspur des Vermissten im Neuschnee. Schlussendlich konnten sie diesen in einer steilen Rinne westlich der Gensgitschhöhe in einer Seehöhe von 1785 Metern oberhalb eines Felsabbruches unverletzt in akuter alpiner Notlage auffinden.


Unter schwierigen Bedingungen erfolgte die Bergung des Vermissten aus der Steilrinne.
In Folge konnte der Gerettete gemeinsam mit den Rettungskräften ins Tal abfahren.
Im Einsatz standen18 Mann der Bergrettung, 4 Alpinpolizisten sowie ein Suchhund.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden