Fr, 23. Februar 2018

„Krone“-Ombudsfrau

04.02.2018 15:00

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Rückgabefrist für orthopädische Schuhe verpasst
Orthopädische Spezialschuhe hatte Christine M. aus Niederösterreich bei einem medizinischen Fachhandel gekauft. Anschließend verbrachte sie einen vierwöchigen Aufenthalt in einer Reha-Klinik. Nach den Therapien stellte sich jedoch heraus, dass sie die Schuhe nicht verwenden kann, was sie dem Händler mitteilte. Dieser informierte Frau M., dass die Rücknahme der Ware nur bis zehn Tage nach dem Kauf möglich sei. „Die Schuhe sind sogar noch originalverpackt“, teilte uns die Pensionistin mit. Auf unsere Anfrage hat die Firma Bständig sehr kundenfreundlich reagiert. Frau M. darf die Schuhe ausnahmsweise in eine Filiale zurückbringen und bekommt das Geld retour.

Entgegenkommen bei Vertragskündigung
Aufgrund eines Wohnungswechsels benötigte Sonja S. ihren Internet-Anschluss nicht mehr und ersuchte ihren Anbieter um vorzeitige Vertragsauflösung. „Meine Bitte wurde unter Hinweis auf eine Bindung bis Juni 2018 aber abgelehnt“, so die Wienerin. Wir haben bei A1 nachgefragt und eine gute Nachricht erhalten. Der Vertrag wird ausnahmsweise vorzeitig storniert.

Wienerin darf Rollator nun im Gemeindebau abstellen
Auf ihre Gehhilfe angewiesen ist Maria V. aus Wien. Diese hatte sie seit Jahren im Eingangsbereich ihres Wohnhauses unter den Briefkästen deponiert. Kürzlich erhielt die Leserin ein Schreiben ihrer Hausverwaltung mit der Aufforderung, den Rollator zu entfernen, da dieser ein Hindernis darstelle. „Ohne meine Gehhilfe kann ich mich aber nicht außer Haus bewegen“, bat die Leserin die Ombudsfrau um Unterstützung. Wiener Wohnen hat auf unsere Bitte hin den Fall geprüft. Nachdem sich ein hilfsbereiter Nachbar von Frau V. gefunden hat, der das Gerät für sie zusammen- und auseinanderklappt, konnte nun eine Genehmigung für das Abstellen der Gehhilfe unter den Briefkästen erteilt werden.

 Ombudsfrau
Redaktion
Ombudsfrau
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden