Di, 17. Oktober 2017

Hübsch und gesund

24.09.2009 10:28

Jude Law zum vierten Mal Vater geworden

Der britische Schauspieler Jude Law ist zum vierten Mal Vater geworden. Seine ehemalige Geliebte Samantha Burke brachte am Dienstag das Mädchen Sophia zur Welt.

"Dem Baby und der Mutter geht es bestens", sagte Burkes Sprecherin und fügte hinzu: "Samantha Burke ist von der Geburt ihres hübschen und gesunden Mädchens überwältigt."

Es heißt, Law sei am New Yorker Broadway in dem Stück "Hamlet" auf der Bühne gestanden, als Burke das Kind im Kreise ihrer Familie in ihrem Haus in Pensacola in Florida bekam.

Law hatte das 24-jährige Model während der Dreharbeiten zu dem Film "Sherlock Holmes" in New York kennengelernt und eine kurze Affäre mit ihr gehabt. Die beiden sind nicht mehr zusammen. Law hatte erst vor zwei Monaten bestätigt, wieder Vater zu werden. Er betonte, dass er sich um das Kind kümmern wolle.

Der britische Frauenschwarm hat bereits drei Kinder mit seiner Ex-Frau, der Schauspielerin Sadie Frost. Law wurde durch Filme wie "Der talentierte Mr. Ripley" oder "Cold Mountain" bekannt.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden