So, 19. November 2017

Super-Umfrage

24.09.2009 09:35

Schwarz-grüne Mehrheit scheint fix

Wer werden die Sieger und wer die Verlierer der oberösterreichischen Landtagswahl sein? Umfragen gibt’s viele, aber wie treffend sind sie? Durchaus interessant ist es, einen Durchschnittswert aus neun Umfragen aus August und September zu bilden – da liegt die ÖVP, trotz aller Unkenrufe über Rot-Blau, komfortabel vorne.

Die Treffsicherheit einzelner Umfragen kann man immer wieder in Frage stellen – aber ein Gesamtbild aus neun Einzelumfragen aus dem Wahlkampfsommer zu erstellen, ist zumindest ein interessantes Experiment. Demnach müsste die ÖVP bei der Landtagswahl auf 42,7 Prozent kommen (-0,7 Prozent im Vergleich zur Landtagswahl 2003), die SPÖ auf 31,4 Prozent (-6,9), die FPÖ auf 12,6 (+4,2) und die Grünen auf 9,1 Prozent so wie schon 2003. Das BZÖ „verhungert“ im Durchschnittswert bei 2,9 Prozent, in der Bandbreite der Orangen von 2 - 5 Prozent bei diesen neun Umfragen.

Was würde das in Landtagsmandaten bedeuten? Das hängt von vielen Faktoren ab – aber erfahrungsgemäß müssten das 24 oder wieder 25 Sitze für die ÖVP und wieder fünf Mandate für die Grünen sein, Schwarz-Grün hätte also nach wie vor die Mehrheit. Die SPÖ würde auf 19 oder gar 18 Mandate schrumpfen, die Freiheitlichen kämen auf sieben oder acht.

In der Landesregierung stünde es mit diesen Zahlen 4:3:1:1 zwischen ÖVP, SPÖ, Freiheitlichen und Grünen. Ergäben sich für die ÖVP wieder 25 Mandate im Landtag, so wäre auch eine absolute ÖVP-Mehrheit in der Landesregierung möglich. Wie auch immer – gewählt wird am Sonntag.

"OÖ-Krone"
Archivbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden