Mi, 25. April 2018

Lokale demoliert

01.02.2018 17:03

Vandalen zu rauschig für die Einvernahme

Schwer betrunken randalierten fünf Ski-Urlauber - ein Deutscher und vier Luxemburger - in Saalbach, zerstörten in zwei Lokalen Toiletten, Lampen und eine Brandschutztüre. Wegen ihrer starken Alkholisierung konnten sie erst am nächsten Tag einvernommen werden.

In der Nacht zum Mittwoch war die fünfköpfige Gruppe in Saalbach unterwegs und hinterließ eine Spur der Verwüstung.  Toiletten, Lampen und eine Brandschutztür wurden in zwei Bars zerstört. Der Schaden liegt bei knapp 3000 Euro.
Die Polizei konnte die Vandalen, alle zwischen 21 und 34 Jahre alt,  schnell ausforschen. Einzig: "Aufgrund der starken Alkoholisierung konnten die Beschuldigten erst am nächsten Tag einvernommen werden", hieß es von Seiten der Polizei.

Der entstandene Schaden wurde von den Übeltätern bereits wieder gutgemacht. Dennoch wurden alle fünf bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden