Sa, 18. November 2017

Schneller Abgang

23.09.2009 15:32

Sugababes drehen in neuer Besetzung Video

Aus Zucker darf man als Sugababe nicht sein. Denn es kann ganz schnell passieren, dass man auch als Gründungmitglied plötzlich von den Kolleginnen im Regen stehen gelassen und ganz schnell durch eine andere Sängerin ersetzt wird. Getroffen hat es Keisha Buchanan. Diese ist nach einem Geheim-Pakt zwischen ihren Kolleginnen Amelle Berrabah und Heidi Range aus der Formation geflogen und quasi über Nacht durch Song-Contest-Teilnehmerin Jade Ewen ersetzt worden.

Als wäre nichts geschehen, stehen Heidi, Amelle und Neuzugung Jade seit Dienstag in Santa Clarita, Kalifornien, für das neue Video der "Babes" vor der Kamera – Foto oben. Jade Ewen hatte Großbritannien beim Song Contest in Moskau vertreten und dort den fünften Platz errungen.

Es heißt, dass das neue Sugababes-Album "Sweet 7", das bereits am 23. November erscheinen soll, noch einmal mit Jade eingesungen werden muss.

Wie die britische "Sun" enthüllt, soll es ausgerechnet die blonde Heidi gewesen sein, die es verstanden habe, Keisha loszuwerden. Nicht nur, dass sie im Geheimen einen Vertrag mit Amelle abschloss, sie verhandelte hinter dem Rücken Keishas mit dem Sugababes-Management darüber, dass man Keisha durch eine weniger starke Persönlichkeit ersetzen sollte. In den vergangenen Wochen war es immer wieder zu unschönen Auseinandersetzungen zwischen Keisha und Amelle gekommen.

Die Sugabes haben erst kürzlich einen Millionen-Dollar-Deal mit Jay-Zs Label Roc Nation abgeschlossen und wollen endlich auch in den USA reüssieren. Keisha sei eine Gefahr für den erhofften Erfolg in den USA, soll Heidi das Management überzeugt haben.  

Gegründet wurden die Sugababes in den 1990er-Jahren von Keisha Buchanan, Mutya Buena und Siobhán Donaghy. Nun ist kein einziges Gründungsmitglied mehr dabei.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden