Mi, 21. Februar 2018

Kommt mit Waris Dirie

01.02.2018 08:09

Kanzler Kurz debütiert am Opernball

Kanzler Sebastian Kurz gilt zwar nicht als Balltiger, den wichtigsten Ball der Republik lässt er sich dennoch nicht entgehen: Begleitet von seiner Freundin Susanne Thier bringt Kurz zu seinem Opernball-Debüt am 8. Februar die Menschenrechtsaktivistin und Autorin Waris Dirie mit, außerdem ist der irische Ministerpräsident Leo Varadkar mit Partner Matthew Barrett Gast in der Kanzler-Loge.

Als heimischen Polit-Promi hat Kurz den oberösterreichischen Landeshauptmann Thomas Stelzer mit seiner Gattin Bettina dabei. Waris Dirie, ein Model somalischer Herkunft, machte sich vor allem als Bestseller-Autorin ("Wüstenblume") und Menschenrechtsaktivistin im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung einen Namen.

Der 39-jährige Varadkar ist seit Mitte Juni Regierungschef Irlands. Seine Partei Fine Gael gehört wie die ÖVP der Europäischen Volkspartei an. Im Jänner 2015 hat sich Varadkar an seinem 36. Geburtstag im Radio als erster Minister in der irischen Geschichte als homosexuell geoutet.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden