Mo, 23. April 2018

Millionen ausständig?

31.01.2018 18:29

„Krieg!“ - Neymar und Barca klagen einander

Jetzt wird's schmutzig! Zwischen Neymar und seinem nunmehrigen Ex-Arbeitgeber FC Barcelona fliegen die Fetzen, spanische Medien sprechen gar von einer "Kriegserklärung". Der Super-Kicker, jetzt bei PSG unter Vertrag, soll seine Drohung vom Sommer wahrmachen und Barca wegen ausständiger Prämienzahlungen in Millionenhöhe klagen. Barca reagiert trotzig und klagt seinerseits Neymar.

Konkret geht es - inklusive Zinsen - um insgesamt 30 Millionen Euro. Dieses flockige Sümmchen steht Neymar nach seiner Ansicht noch zu, und zwar als "Zuckerl" für die damalige Vertragsverlängerung bei Barcelona im Jahr 2016.

Barca klagt Neymar auf 75 Millionen
Die Katalanen sehen das ganz anders. Der Klub steht auf dem Standpunkt, Neymar die Prämien nicht auszahlen zu müssen, weil dieser - anders als im Vertrag festgeschrieben - vor Sommer 2017 mit anderen Klubs verhandelt habe. Barca klagt seinerseits sogar Neymar auf alle bereits erfolgten Zahlungen seit besagter Vertragsverlängerung. Insgesamt ist dabei von 75 Millionen Euro die Rede. Das könnte noch ein heißes Match zwischen Barca und Neymar werden.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden