Di, 20. Februar 2018

Der Katschberg:

01.02.2018 06:30

Ein Grenzberg auf Erfolgskurs

Vor mehr als 60 Jahren begann der Ski-Tourismus am Katschberg. Und es wird weiter investiert: Das Winterzentrum zwischen Kärnten und Salzburg hat sich gemausert.

„Schuld“ war Hias Bogensperger aus Tamsweg:  Der Sägewerksbesitzer nahm in den 1950er-Jahren bei seinen Fahrten über den Katschberg seine Kinder samt Schlitten mit.  Da kam der Gedanke einer professionellen Aufstiegshilfe.
1956  errichtete er den ersten Lift auf das Tschaneck und übernahm gleich die Jausenstation Kastner vor Ort, eines der wenigen Gebäude auf der Katschberghöhe. Zum Präparieren der Piste ließ Bogensperger eine große Walze vom Lift auf den Berg ziehen, mit der er mehrmals  ins Tal abfuhr. Der Rest ist eine Erfolgsgeschichte: In den 1960er-Jahren kamen weitere Lifte dazu. Aus der Jausenstation wurde ein Hotel, sogar mit Hallenbad. In den 1970er-Jahren folgte der Lückenschluss nach Salzburg.

Der touristische Aufschwung vom Katschberg ist auch unweigerlich mit dem Namen Hinteregger verwurzelt. Wolfgang Hinteregger kaufte vor 15 Jahren das traditionsreiche Hotel Bogensperger – der Grundstein für ein heutiges Imperium. „Es war damals Liebe auf den ersten Blick und wir sind sehr glücklich, wie sich alles entwickelt hat“, führt der gelernte Koch und  umtriebige Hotelier heute mehrere Häuser und Hütten-Restaurants am Katschberg und  baute sogar ein Chalet-Dorf. Allein in diesem Jahr investierte er neun Millionen Euro, mitunter in den Umbau eines Design-Hotels samt Indoor-Sporthalle.  Insgesamt hat Hinteregger gut 30 Millionen in den Katschberg gesteckt. „Das war es wert“, schmunzelt er

Max Grill
Max Grill
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden