Do, 19. April 2018

Stau und Schnee

31.01.2018 14:58

Tief „Kari“ bringt den Winter zurück

Auch wenn es so gewirkt haben mag - so schnell lässt sich der Winter nicht abwimmeln. Pünktlich zum Monatswechsel bringt Tief „Kari“ nämlich sinkende Temperaturen, Regen und Schneefälle. In Kombination mit dem Ferienbeginn in einigen Bundesländern bringt das am Wochenende nicht nur Schnee, sondern auch Staus nach Tirol.

Das Tief „Kari“ und ein Adriatief sorgen laut den Meteorologen der UBIMET für zunehmend winterliches Wetter. In weiten Landesteilen ist am Donnerstag mit Schnee- und Regenfällen zu rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt bis auf 500 Meter. Auch die Temperaturen werden deutlich zurück gehen. Dieses Mal soll das Wintercomeback aber nachhaltig sein, sagt UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer.

Viel Winter für die Ferien
Für Schüler aus Wien und Niederösterreich könnten die Semesterferien durch die kontinentale Luft also sehr kalt verlaufen. Dort ist nämlich am Wochenende Ferienbeginn. Aber auch die Vorarlberger Kids und jene aus acht weiteren deutschen Bundesländern starten da in die Semesterferien.

Geduld und Schneeketten einpacken
Das Wochenende wird also nicht nur Winter, sondern auch Staus bringen. Denn auch viele Wintersportler aus Tschechien und Polen werden sich auf den Weg in die Skigebiete machen. Laut Ö3-Verkehrsprognose wird der Samstag zum Hauptreisetag. Am Sonntag soll eine zweite, etwas schwächere Reisewelle folgen.

Staustrecken
In Tirol wird der Reiseverkehr traditionell den Fernpass zwischen dem Grenztunnel Füssen und Nassereith treffen, aber auch die Inntalautobahn zwischen Kufstein und Innsbruck. Außerdem sollte man auf der Zillertalstraße, im Raum Kitzbühel und durch Kufstein, zwischen St. Johann und Söll und im Raum Landeck mit Verzögerungen rechnen. Aufgrund des Neuschnees sollten Autofahrer also mehr Zeit und Schneeketten im Gepäck haben.

Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden