Sa, 21. April 2018

Zwei neue Kraftwerke

31.01.2018 11:17

Strom aus Wind, Wasser und Waldbiomasse

2017 war ein gutes Energiejahr für die Österreichischen Bundesforste (ÖBf). Vor allem die Produktion von Strom und Wärme aus erneuerbaren energiequellen ist laut ÖBf-Fiannz-Vorstand Georg Schöppl gut gelaufen. In Salzburg wird daher ausgebaut, zwei neue Kleinkraftwerke entstehen.

Als Naturunternehmen unterstützen wir die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energiequellen - wie Wind, Wasser, Photovoltaik oder Waldbiomasse - und leisten unseren Beitrag zur Energiewende“, so Schöppl. Für heuer ist die Inbetriebnahme zweier neuer Kleinwasserkraftwerke (KWK) in Salzburg geplant. „Im Frühsommer werden mit dem KWK Luggauerbach und dem KWK Taurach zwei neue Werke ans Netz gehen“, unterstreicht Georg Schöppl die Bedeutung des Geschäftsbereichs Erneuerbare Energie für die Bundesforste. In den jüngsten der insgesamt vier Geschäftsbereiche – neben Forst/Holz, Immobilien und Dienstleistungen – ist in den letzten Jahren ein Großteil der Investitionen geflossen. „Allein in die zwei neuen Kleinwasserkraftwerke werden wir etwa 6,7 Millionen Euro investieren“, sagt Schöppl. „Insgesamt wurden bisher über 92 Millionen Euro in den Bereich erneuerbare Energie investiert.“ 

Der Geschäftsbereich Erneuerbare Energie hat sich bei den ÖBf in den letzten Jahren dynamisch entwickelt. Waren 2008 noch zwei Kleinwasserkraftwerke –  Tegesbach in Tirol und Reichraming in Oberösterreich – in Betrieb, ist die Anzahl heute österreichweit auf sechs Kraftwerke gestiegen: In salzburg kommen neben Dienten und Forstaubach (direkt an der steirischen Grenze) eben noch  Luggauerbach und Taurach heuer neu hinzu.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden