Sa, 18. November 2017

In häuslicher Pflege

22.09.2009 16:46

Zwei HTL-Schüler an „Neuer Grippe“ erkrankt

Zwei 17-jährige Schüler der Höheren Technischen Lehranstalt (HTL) im Salzburger Stadtteil Itzling haben sich mit der Neuen Grippe (H1N1) angesteckt. Die beiden Burschen befinden sich in häuslicher Pflege, es gebe keinen Hinweis auf einen komplizierten Krankheitsverlauf, erklärte am Dienstagnachmittag Michael Haybäck vom Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Salzburg. Weitere Verdachtsfälle in der Schule werden noch untersucht. Weder die betroffene Klasse noch die Schule werden vorerst gesperrt.

Die beiden Verdachtsfälle sind am vergangenen Freitag aufgetaucht und "Anfang dieser Woche bestätigt worden", schilderte Haybäck. Die HTL zähle 1.900 Schüler und mehr als 200 Lehrer. Das Gebäude zu sperren, "würde den Schulbetrieb völlig zum Erliegen bringen und auch keine Wirkung erzielen. Dass die Neue Grippe nach Ferienende in mehreren Schulen ausbrechen wird, haben wir ja erwartet. Seit ihrem Auftreten hat es in der Stadt Salzburg 34 bestätigte Verdachtsfälle gegeben. In allen Fällen war der Krankheitsverlauf mild und verlief ähnlich einem Grippalen Infekt. Es besteht kein Grund zur Panik."

Sperre der Schule sinnlos
Nach Absprache mit der Schuldirektion, dem Amtsarzt und dem schulärztlichen Dienst habe man sich deshalb geeinigt, den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten, so Haybäck. Bei einer Unterbrechung gebe es keine Garantie dafür, dass nicht weitere Fälle auftreten würden. Nach Aufsperren der Schule könnten ohnehin wieder neue Krankheitsfälle auftreten, erklärte der Magistratsbeamte.

"Im Krankheitsfall zu Hause bleiben"
An die Schüler und Lehrer wurden Merkblätter über Hygienevorschriften zu dem Pandemiefall verteilt. Als wichtigste Sofortmaßnahmen gelten "oft Hände waschen, nicht das Glas des anderen benützen oder ihn anhusten, im Krankheitsfall zu Hause bleiben und den Hausarzt anrufen". Bei einer H1N1-Infektion leidet der Erkrankte an Fieber, Gelenksschmerzen, Husten, Schnupfen, Muskelschmerzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden