Do, 23. November 2017

„Daumen drücken“

22.09.2009 14:47

Schaumburg-Lippe will Ermakova Antrag machen

Seit geraumer Zeit brodelt die Gerüchteküche: Mario Max Schaumburg-Lippe will Boris Beckers Besenkammer-Bekanntschaft Angela Ermakova zu seiner Ehefrau machen und Beckers Töchterchen Anna adoptieren. Wir haben den Adeligen beim Benefiz-Openair happyFace in Gänserndorf in Niederösterreich vor die Kamera bekommen und ihn gefragt, wann er ihr denn nun den Antrag machen werde. Und was er von einem "süßen" Nebenbuhler hält, der behauptet, ebenfalls Anspruch auf eine Verlobung mit Frau Ermakova erheben zu wollen.

Doch von Anfang an: Seit dem Sommer sind sich Schaumburg-Lippe und das russische Fotomodel Angela Ermakova offensichtlich sehr zugetan. Der Blaublütler ließ wissen, dass eine Hochzeit im Raum stehe. Ermakovas neunjährige Tochter Anna, die aus dem Seitensprung Boris Beckers mit dem Model stammt, würde er gerne adoptieren.

Was nun noch fehlt, ist nebst Hochzeit erst einmal der Antrag. Und dieser soll dem Romantiker zufolge für Ermakova eine Überraschung sein.

Im Videointerview oben erzählt Mario Max, wie er seine Holde überrumpeln will und probt schon einmal den Wortlaut seines Heiratsantrages.

Aus Wien könnte ihm da aber Konkurrenz drohen. Denn ein Süßwarenhersteller behauptete via dubioser E-Mail an krone.at, dass auch er Angela Ermakova einen Antrag machen und für klein Anna ein herrschaftliches Kinderzimmer einrichten wolle. Schaumburg-Lippe zur Causa: "Ich kenne den Herrn nicht, viel Glück!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden