Do, 23. November 2017

Fünf Stück weniger

21.09.2009 16:25

Saat der Altstadt-Poller geht erst im Frühjahr auf

Die heiß umfehdeten Poller werden jetzt doch erst im Frühjahr aus dem Boden der Altstadt "sprießen". Denn die Ausschreibung für die Installation musste erst präzisiert werden, um Pannen im Nachhinein zu vermeiden, wie Stadtrat Johann Padutsch erklärt. Eine neue Lösung am Michaelitor sorgt zudem für weniger Poller.

45 Stück waren ursprünglich geplant, um nicht berechtigte Fahrten durch die Fußgängerzone in der Salzburger Altstadt abzuwehren. Jetzt dürfte diese Anzahl um fünf bis sechs Stück sinken. Denn beim Michaelitor, der Zufahrt vom Rudolfskai zum Mozartplatz, wurde jetzt eine andere Variante gewählt.

Einen Überblick über die bisherigen Poller-Berichte findest du in der Infobox!

"Ursprünglich sollte eine lange Reihe von Pollern errichtet werden. Doch jetzt rücken wir weiter in Richtung Kai hinunter und ersparen uns dadurch einige Sperren", erklärt Stadtrat Johann Padutsch von der Bürgerliste der "Krone".

Keine Verzögerungen
Ursprünglich sollten die Zufahrtsbarrieren schon im Herbst aufgestellt werden. Doch Padutsch wollte sicher gehen, dass die Ausschreibung ganz präzise ausformuliert wird, damit es nicht im Nachhinein zu Verzögerungen kommt. "Es war sicher besser, hier nichts zu übereilen. Ich erwarte ein Ergebnis der Ausschreibung für Mitte November", so der Stadtrat.

Bauarbeiten sollen im Februar oder März starten
Mit den Bauarbeiten soll dann schließlich im kommenden Februar oder März begonnen werden. Das ist auch etwas abhängig von der Wetterlage. Im Mai kommenden Jahres sollen die Poller dann endgültig auf- und niedergehen. Die Kosten des gesamten Projekts betragen rund 700.000 Euro. Über die Form der Finanzierung muss bei den in Kürze anstehenden Verhandlungen des Stadt-Budgets erst entschieden werden.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden