Do, 23. November 2017

Bei Schulfeier

21.09.2009 09:21

Vier Burschen trinken sich ins Koma

Vier 16- bis 20-jährige Burschen haben sich beim Gymnasiums-Ball am Wochenende in Schärding bewusstlos getrunken. Zwei Schüler musste der Notarzt nach der Veranstaltung mit schweren Alkoholvergiftungen ins Spital bringen, sie werden auf der Intensivstation behandelt. Laut OECD-Studie sind unsere Teenager im Staatenvergleich alkoholische „Frühstarter“: 23 Prozent der 13- bis 15-Jährigen sagten, dass sie zumindest zweimal betrunken waren.

Laut Statistik Austria muss jeden zweiten Tag ein zehn- bis 19-jähriger Oberösterreicher mit Alkoholvergiftung ins Spital gebracht werden. Zwei Drittel der Betrunkenen sind dabei Burschen. Und immerhin sind jedes Jahr etwa 20 Alkohol-Patienten dabei, die noch keine 14 Jahre alt sind. „In dieser Altersgruppe ist die Geschlechterverteilung jedoch noch ausgeglichen“, heißt es in der Untersuchung. Das heißt, bei den ganz Jungen schauen die Buben und Mädchen noch nahezu gleich tief ins Glas.

"Das Problem sind die starken Mixgetränke"
Auch wenn jede Alkoholvergiftung eine zu viel ist, muss festgehalten werden, dass 99,95 Prozent der unter 14-Jährigen und 99,9 Prozent der unter 19-Jährigen keine Bekanntschaft mit Magenauspumpen und ähnlichen Notfallmaßnahmen nach einer Alkoholvergiftung bekommen. „Das Problem sind die starken Mixgetränke. Nur mit Bier oder Wein schafft man nur selten so einen gewaltigen Rausch, dass der Notarzt kommen muss“, erklären Mediziner, Polizisten und Rettungssanitäter unisono.

von Markus Schütz, „OÖ-Krone“
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden