Mo, 23. April 2018

Garmisch-Abfahrt

26.01.2018 07:21

Die Angst vor einem neuen Sturz-Horror geht um

Nach der Streif in Kitzbühel ist das Schlimmste vorbei? Das war vor einem Jahr ein fast fataler Irrtum: Die Kandahar-Strecke in Garmisch warf die Rennfahrer gleich serienweise böse ab. Heuer warnte Renndirektor Markus Waldner die Athleten eindringlich. Der Sturz-Horror blieb aus, geschlaucht waren aber alle dennoch.

Im Vorjahr hatte der Herren-Zirkus eine Woche nach dem Ski-Fest am Hahnenkamm einen echten Horror-Tag in Garmisch. Die Kandahar warf Steve Nyman, Aleksander Kilde, Guillermo Fayed ganz böse ab, der Franzose Valentin Giraud Moine ruinierte sich beide Knie – und Kanadas Erik Guay standen bei einem „Herminator-Crash“ alle Schutzengel zur Seite.

„Das darf nicht wieder passieren“, polterte FIS-Renndirektor Markus Waldner vor dem ersten Training und mahnte zur Konzentration: „Niemand darf das unterschätzen!“

Tat am Donnerstag auch keiner. „Wir sind nach den Erfahrungen des Vorjahres alle wachgerüttelt“, gestand Hannes Reichelt, der vor einem Jahr einen Tag nach dem Horror-Rennen (Sieger Travis Ganong) den bislang letzten Abfahrts-Erfolg Österreichs gefeiert hatte.

Den Kramer-Sprung, der 2017 wie ein Katapult gewirkt hatte, ließ man naturbelassen und nahm ihm die Schärfe. Der gesamten Strecke freilich nicht: „Unruhig, schwer und finster. Das kostet mehr Kraft als die Streif“, ächzte Reichelt. Und der wieder genesene Max Franz (Magen-Darm) ergänzte: „Unterschätzen darfst das nie und nimmer. Da geht’s brutal zur Sache.“

Innerhofer Schnellster
Vincent Kriechmayr fühlt sich wohl dabei („Ich mag’s, wenn’s unruhig ist“), Matthias Mayer kämpft noch mit dem Andenken an die Streif – ein Riesen-Blauer am Hinterteil. Und einer fühlte sich auf der bayrischen Waschrumpel richtig wohl: „Schön zu fahren“, grinste Südtirols Christof Innerhofer.

Georg Fraisl/Garmisch, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden