Mo, 23. April 2018

Noch 2018

25.01.2018 16:09

Paulusplatz erstrahlt bald in neuem Glanz

Der Paulusplatz im dritten Bezirk darf sich bald über eine Umgestaltung freuen. Ausgetauscht werden unter anderem die Spielgeräte, aber auch Vergrößerungen werden vorgenommen. Im Sommer beginnt der Umbau, verkündet Bezirksvorsteher Erich Hohenberger.

In den aktuellen Bezirksnews für die Landstraße berichtet Vorsteher Erich Hohenberger über neue, den Paulusplatz betreffende Pläne. Geplant ist eine Umgestaltung, die die Bewohner zum Verweilen einladen soll. Seit drei Jahren wird an der Planung gearbeitet. Den Wunsch äußerten Anrainer, die auch in die jetzige Umsetzung involviert waren.

Durch die benachbarte Schule für Schwerstbehinderte wird bei der Neukonzeption auch auf beruhigende Elemente geachtet. Durch die Schließung der Paulusgasse, die den Platz durchquert, wird der Park vergrößert. Vor allem die Schüler sollen von der Erweiterung profitieren. Weiters sind in der Planung auch neue Geräte für den Kinderspielplatz vorgesehen. Im Sommer wird der Platz in eine neue Wohlfühloase des Bezirks umgestaltet werden.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden