So, 19. November 2017

Schwächeanfall

19.09.2009 17:11

Leonard Cohen bei Konzert zusammengebrochen

Leonard Cohen ist am Freitagabend bei einem Konzert in Spanien zusammengebrochen. Der 74 Jahre alte kanadische Liedermacher habe etwa eine halbe Stunde nach Beginn seines Auftritts vor rund 3.000 Menschen in Valencia auf der Bühne einen Schwächeanfall erlitten, berichtete die Presse am Samstag. Er sei daraufhin in ein Krankenhaus gebracht, aber noch in der Nacht nach etwa fünf Stunden wieder entlassen worden.

Nach Angaben der Veranstalter hatte Cohen eine leichte Lebensmittelvergiftung. Er habe nach seinem Zusammenbruch das Konzert fortsetzen wollen, die Ärzte hätten es ihm aber untersagt.

Der legendäre Sänger und Schriftsteller habe sich während seines vierten Liedes, "Bird on the Wire", am Schlagzeug stützen müssen und sei dann ohnmächtig zu Boden gegangen, berichteten Augenzeugen. Cohen, der bereits seit Monaten auf Welttournee ist, habe bereits zu Beginn der Show erschöpft gewirkt.

Will am 75. Geburtstag wieder auftreten
Bei seinen vorigen Auftritten hatte er jeweils rund drei Stunden auf der Bühne gestanden. Das Konzert im Luis-Puig-Velodrom in Valencia war das neunte und vorletzte seiner gefeierten Spanien-Tour. Diese wird nach Angaben der Veranstalter wie geplant an diesem Montag, an dem Cohen seinen 75. Geburtstag feiert, in Barcelona zu Ende gehen.

Nach mehreren Jahren in einem Zen-Kloster ist der Rockpoet mit der dunklen Stimme erst seit Anfang 2008 wieder zurück auf der Bühne - auch aus Geldsorgen: Seine langjährige Managerin hatte ihn um mehrere Millionen Dollar betrogen.

Umjubelter Wiesen-Auftritt
Cohen ist erst Ende August in Österreich gewesen und hatte auf dem Festivalgelände im burgenländischen Wiesen ein ausverkauftes und viel umjubeltes Konzert (ausführlicher Bericht in der Infobox) gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden