So, 19. November 2017

Angst vor Amoklauf

19.09.2009 08:35

Alarm in Linzer Schule wegen irrer Hass-Mails

Seit dem neuerlichen Amoklauf in einer bayrischen Schule liegen auch bei unseren Lehrern die Nerven blank: Ein Linzer Gymnasium wird seit Tagen mit verrückten Mails quasi bombardiert. Die besorgte Schulleiterin rief deshalb die Polizei. Absender der „Hass-Mails“ dürfte ein geistig verwirrter Ex-Schüler sein.

Die Direktorin hatte am Freitag Alarm geschlagen, weil schon wieder drei Droh-Mails eingelangt waren. Nicht zum ersten Mal: Seit mehreren Tagen häufen sich im digitalen Briefkastl des Gymnasiums teils wirre, teils bösartige Botschaften.

Im Zentrum der bedrohlichen Briefe soll ein Lehrer stehen. Ein ehemaliger Schüler soll der Absender sein. Es hatte sich aber laut Linzer Kripo nicht umstrafrechtliche Inhalte gehandelt. Polizeijuristin Bettina Kreuzhuber erklärt: „Es war eindeutig richtig von der Direktorin, dass sie uns von diesen Vorgängen verständigt hat. Auch wenn es sich in diesem Fall anscheinend um einen geistig verwirrten Jugendlichen handeln dürfte, sollen Pädagogen so etwas auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen.“

Amokläufer haben meist eine bedenkliche Vorgeschichte: So war jener 17-jährige deutsche Schüler, der im Mai 15 Menschen erschossen hat, ebenso in psychotherapeutischer Behandlung wie der 18-jährige Amokläufer in Bayern, der am Donnerstag zehn Menschen verletzte.

von Christoph Gantner, „OÖ-Krone“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden