Mi, 25. April 2018

Ein Jahr danach

24.01.2018 16:51

Nach Schädelbruch: England-Star vor Rückkehr!

Vor einem Jahr sprach die ganze Welt über ihn. Jetzt geschah etwas wirklich Erfreuliches. Ein Jahr nach seinem schrecklichen Schädelbruch (siehe Video oben) will Hull-Verteidiger Ryan Mason wieder aufs Spielfeld zurückkehren.

Die ganze Fußballwelt zitterte um ihn. Jetzt steht aber Ryan Mason, wie die spanische Sportzeitung "Marca" berichtet, kurz vor seiner Rückkehr in die Kampfmannschaft von Hull City. Vor einem Jahr hatte er sich beim Spiel seines Klubs gegen Chelsea einen Schädelbruch zugezogen. Der 26-Jährige war mit Chelsea-Verteidiger Gary Cahill unglücklich zusammengeprallt und dabei schwer am Kopf verletzt worden. Er durfte nach zehn Tagen das Krankenhaus verlassen, aber nur wenige wagten zu erhoffen, dass er wieder professionell Fußball spielen darf.

Jetzt sagt der Verteidiger: "Es war eine physische und mentale Herausforderung, ich bin froh dass ich es hinter mir habe." Sein Team Hull City spielt seitdem in der zweiten englischen Liga, auch dort gegen den Abstieg. "Ich komm stärker zurück als ich vorher war", so Mason.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden