Do, 26. April 2018

Wirbel in England

24.01.2018 15:59

Sexistische Sprüche: Frauen-Teamchef sagt Sorry

Der neue Trainer des englischen Frauenfußball-Nationalteams, Phil Neville, hat sich nach einem Shitstorm im Internet für frauenfeindliche und sexistische Kommentare entschuldigt, die er vor Jahren auf Twitter gepostet hatte. Die Kommentare "gaben und geben kein wahres und echtes Bild weder meines Charakters noch meiner Einstellungen ab", erklärte Neville am Mittwoch.

Der 41-Jährige war am Dienstag als Coach der englischen Frauen-Nationalmannschaft vorgestellt worden. Kurz nach Bekanntgabe tauchten die alten Twitter-Kommentare auf. Unter anderem soll er in einem Post von 2011 geschrieben haben: "Ich bin entspannt, habe gerade meine Frau geschlagen!!! Fühle mich jetzt besser!" In einem Beitrag von 2012 schrieb er, Frauen wollten Gleichberechtigung, "bis es darum geht, die Rechnung zu bezahlen". Den Account hatte Neville noch am Dienstag gelöscht. Nun sagte, er sei sich "seiner Verantwortung voll und ganz bewusst".

Seine Verpflichtung durch den englischen Fußballverband FA kam am Dienstag für viele überraschend. Der englische Ex-Nationalspieler und frühere Profi von Manchester United und Everton, der einen Vertrag bis zum Ende der Frauen-EM 2021 unterschrieb, hatte zuvor keine Erfahrungen als Cheftrainer gemacht. Die FA bezeichnete ihn jedoch als "beste Person", um die "Lionesses" im kommenden Jahr bei der WM in Frankreich zum Titel zu führen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden